Fügen (Sticken) von FVK

Zielstellung:

 

Projektziel war es, einen Demonstrator einer Stickmaschine bzw. Nähmaschine zu entwickeln, der in der Lage ist, konsolidierte Flächen zu verbinden. Die Verbindung soll ohne Zerstörung der Verstärkungsfasern erzeugt werden, um die Zugfestigkeit der Materialien zu erhalten. Gleichzeitig soll die Verbindung dauerhaft sein. Dies sollte durch die Erprobung der Nähtechnologie als Fügeverfahren an konsolidierten faserverstärkten Kunststoffen und ein Vergleich der damit erreichten Verbindungsfestigkeit mit anderen Fügetechnologien erfolgen. Dabei sollte besonders darauf eingegangen werden, welchen Einfluss das Verbindungsloch, der Verbindungsfaden, die Vernähart und ein nachträgliches Verschweißen auf die Verbindungs­festigkeit haben.
 
ATG Automations-Technik Gröditz GmbH & Co. KG, Am Stahlwerk 5, 01609 Gröditz | Telefon: +49 (0) 35263.666 0 | E-Mail: Mail